Bildtitel Knstler

Jakob Flohe zeichnet. Mit Pinsel und Tusche auf Papier. Ohne große Umstände. Beinahe beiläufig und doch konzentriert. Figuren, Räume, Geschichten, Emotionen… – die Essenz all dessen verbirgt sich in seinen Zeichnungen, ohne allzu offensichtlich in Erscheinung zu treten. Intuitiv und selbstvergessen scheint er in jedem neuen Blatt dem Wesen des Zeichnens nachzuspüren. Linien, Konturen, Striche, Verwischungen und Kontrapunktionen ereignen sich in dem Moment, in dem der Pinsel das Papier berührt und die Fasern die Tusche aufsaugen. Eine Linie aufs Papier zu setzen – was so lapidar klingt, beinhaltet für Jakob Flohe einen ganzen Kosmos von Absichten, Zufälligkeiten, Widrigkeiten. Und Unterbrechungen. Denn gerade wenn die Linie ins Stocken gerät, wenn sie stolpert, dann offenbart sich ihre ganze Kraft. Denn die Linie ist bei Jakob Flohe nie selbstsicher, sondern immer auf der Suche nach sich selbst.

Mit freundlicher Unterstützung durch MEDO Bilderrahmen und Kulturpaten Dresden.




"Abzählen"
2012
Tusche auf Papier
29,7 x 21 cm

Fotograf
© Robert Vanis

transparent
Impressum
PROJEKTRAUM AM WEISSEN HIRSCH  I  Galerie Grafikladen  I  Plattleite 66  I  01324 Dresden  I  Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr  I  Samstag: nach Vereinbarung  I  Telefon 0351 2631862